Hervorgehoben

„SCHOOLS CHANGE SLOWER THAN CHURCHES“

Vielen von euch wird dieser Satz schon irgendwo im Studium begegnet sein und wir sind uns vermutlich alle einig, dass er leider nur zu wahr ist. Auch wenn es kein Geheimnis ist, dass sich in unseren Schulen etwas tun muss, flächendeckende Veränderungen werden vermutlich noch Ewigkeiten auf sich warten lassen.
Das ist besonders traurig, wenn man bedenkt, dass es bereits viele Schulen gibt, die den Sprung geschafft haben und einen neuen Weg gegangen sind – und dafür sogar Preise erhalten haben. Nur: Deren innovative Ideen finden kaum an anderen Schulen Verwendung. Warum eigentlich nicht?
Wir wollen genau das ändern: wir gehen auf LERNREISE und gucken einfach vor Ort!

Im Februar 2020 besuchen erstmalig Lehramtsstudierende der Ruhr-Universität Bochum bis zu sechs unterschiedliche Schulen, die allesamt für ihr Schulkonzept mit renommierten Preisen wie dem deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurden. Jeweils einen Tag schauen wir uns die Schulen an, lassen uns ihre Konzepte erklären und sprechen mit Lehrkräften, SchülerInnen etc. um herauszufinden, was diese Schulen so besonders gut macht.

Lernreise im Sommersemester 2021

Liebe Lernreise Interessierte, hier findet ihr die aktuelle Modulbeschreibung, sowie die Termine für das Sommersemester 2021. Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid! 🙂

(Die Modulbeschreibung findet ihr auch nochmal im eCampus der RUB.)

Gruppe A 

Teil 1: Vorbereitungsseminar (Dienstags)
13.04., 27.04., 11.05., 08.06., 22.06., 06.07., 20.07., 12 – 16 Uhr

Teil 2: Lernreise 
13.09.-24.09.2021

Teil 3: Nachbereitungswochenende
09.-10.10.2021, 08:30 – 18:00 Uhr

Gruppe B 

Teil 1: Vorbereitungsseminar (Donnerstags)
15.04., 29.04., 13.05., 10.06., 24.06., 08.07., 22.07., 16 – 20 Uhr

Teil 2: Lernreise 
23.08.-03.09.2021

Teil 3: Nachbereitungswochenende
11.-12.09.2021, 08:30 – 18:00 Uhr 

Studierende reisen zu besonderen und ausgezeichneten Schulen und lernen, wie zukunftsfähige Schulen arbeiten und wie man eine Schule vor Ort entwickeln kann. Das „Prinzip Lernreise“ ist ein an anderen Hochschulen wie z. B. Berlin oder Bielefeld bereits etabliertes Format und ergänzt das Angebot für Studie­rende mit dem Berufsziel Lehramt um eine spannende Praxisphase. Im Mittel­punkt des „Prinzips Lernreise“ steht eine zwölftägige Reise durch die Bundesrepublik zu bis zu sechs Schulen, die für ihre herausragen­den Schulkonzepte durch Preise wie z.B. den deutschen Schulpreis ausgezeich­net wurden.Das Vorbereitungsseminar beschäftigt sich unter wissenschaftlichen Gesichts­punkten mit den Kriterien guter Schule und qualitativen Beobachtungsmethoden, die auf der Reise in Unterrichtshospitationen und Gesprächen mit verschiedensten Akteuren angewandt werden sollen, bevor jeder Schulbesuch im Anschluss quali­tativ, fachlich und persönlich reflektiert wird und in einer abschließenden Wochen­endveranstaltung sein Ende findet. Das „Prinzip Lernreise” ist ein Projekt der Initi­ative Kreidestaub e.V. , in Kooperation mit der Deutschen Schulakademie .

Teil 1: 
Im Semester findet alle zwei Wochen ein Vorbereitungsseminar statt. In­halt des Seminars ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Kriterien gu­ter Schule und qualitativen Beobachtungsmethoden. Es werden von der Gruppe bis zu sechs Schulen in Deutschland gewählt, die durch z.B. den deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurden und an denen die Gruppe hospitieren möchte. Arbeitsteilig ist die gesamte Gruppe zuständig für die Planung des zweiten Teils  der Reise. Die Gruppe organisiert sich diese Reise selbst und wird dabei von drei Gruppen­leiter*innen begleitet. Dies beinhaltet alle wesentlichen Entscheidungen bezüglich der Schulauswahl, des Transportes und der Unterkünfte.

Teil 2: Lernreise
Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht eine 12-tägige Lernreise zu bis zu 6 ausgezeich­neten Schulen in Deutschland. An den Schulen hospitieren die teilnehmenden Studierenden im Unterricht, lassen sich konzeptionelle Besonderheiten zeigen und führen intensive Gespräche mit den verantwortlichen Akteur*innen. Jeder Schul­besuch wird im Anschluss persönlich und fachlich reflektiert. Dabei übernehmen die Studierenden ein hohes Maß an Verantwortung für ihr eigenes Lernen und eine produktive Zusammenarbeit in der Gruppe.

Teil 3: Nachbereitungswochenende
Nach der Lernreise wird das Erlebte während eines Nachbereitungswochenendes vertieft, weitergedacht und in Bezug zu eigenen Vorstellungen und aktuellen De­batten der Schulentwicklung gesetzt.

Lernziele
Die Studierendenerlangen einen einzigartigen Einblick in den Kompetenzbereich der Schulentwicklunggestalten und entwickeln ihre eigene Lehramtsausbildung aktiv mitreflektieren, wie akademische Inhalte für den Unterricht konkret nutzbar gemacht werden könnenlernen, bei Hospitationen gezielte Unterrichtsbeobachtungen durchzuführenkönnen kritisch über das Konzept von guter Schule reflektierenkönnen sich kritisch-reflektierend mit ihrer Rolle als Lehrkraft auseinandersetzen und ihr Professionsverständnis schärfen

Besonderheiten
TN-Plätze: 7/15

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über eine Mail mit folgenden Daten bis zum 04.04.2021 (23:59 Uhr) an prinzip-lernreise@rub.de:
Entspricht die Anmeldezahl nicht den verfügbaren Plätzen, wird gelost.
Bitte melden Sie sich NUR an, wenn sie sicher an ALLEN Seminarterminen, der Lernreise UND dem Nachbereitungswochenende teilnehmen können!

– Name, Nachname
– Matrikelnummer
– Geschlecht (männlich/weiblich/divers)
– Studiengang (B.A / M.Ed) und Fächerkombination
– Fachsemester
– Gewünschte Lernreise Gruppe (dienstags: A, donnerstags: B)

Modulbeauftragter
Dr. Henning Feldmann
Ruhr-Universität Bochum
PSEFon: +49(0)234-32-28944
email: henning.feldmann@rub.de

Arbeitsaufwand
6h pro Schule = 36h
5h pro Reflexion = 30h
4h Halbbilanz
3h Abschlussbilanz
3,5h pro Sitzung = 21h
7h Vor-&Nachbereitung pro Sitzung = 42h 6h Probehospitationen
8h Nachbereitungswochenende

Modul-Typen
G5 Berufsfeldpraktikum, Optionalbereich, PO-Version: -1
G5 Berufsfeldpraktikum zum M.Ed., Optionalbereich, PO-Version: -1KM 1 Schule und Gesellschaft im M.Ed., T3 Bedingungen und Strukturen schulischen Handelns, PO-Version: 2020

Veranstaltungen
Lernreise: Vorbereitungsseminar, Seminar (VL, Seminar Übung, etc.) und 1 SWS (aus i3v)
Voraussetzungen:Das Modul ist ein Angebot für Studierende des 2-Fächer-B.A.-Studiums und des Masters of Education.
Literaturhinweise:Schulverbund Blick über den Zaun: Was ist gute Schule? -Leitbild und Standards.U. Halbheer und A. Kunz (2011): Qualität, insbesondere Schul- und Un­terrichtsqualität. aus Kooperation von Lehrpersonen an Gymnasien, VS Verlag für Sozialwissenschaften. Springer Fachmedien.https://www.deutsche-schulakademie.de/https://www.kreidestaub.net/https://www.prinzip-lernreise.de/

LernREISE 2020 – Gruppe B

Die Lernreise in diesem Jahr war definitiv anders, als wir sie uns vorgestellt hatten. Durch das Onlinesemester haben wir uns als Gruppe zunächst nur über unsere Bildschirme kennengelernt und während des Seminars gehofft, dass unsere Lernreise auch wirklich stattfinden kann. Trotz vielen Komplikationen sind wir, die Gruppe B, dann tatsächlich am 14.09.2020 in das Abenteuer gestartet. Wir waren nicht wie sonst, zwei Wochen am Stück unterwegs, aber da in der ersten Woche sowieso alle unsere Schulen in NRW lagen, war es kein Problem auch mal die ein oder andere Nacht zu Hause zu schlafen. 

Wir starteten also am Montag und Dienstag mit der Gesamtschule in Waltrop. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmeranzahl an der Hospitation, teilten wir uns in zwei Gruppen auf und konnten so noch zahlreichere, verschiedene Eindrücke sammeln. An dieser Schule durften wir uns ein besonderes Inklusionskonzept anschauen und waren uns in unserer anschließenden Reflexion einig, dass so eine Art des zieldifferenten Lernens, auch an anderen Schulen gut umsetzbar wäre. Am Mittwoch hatten wir dann unsere erste gemeinsame Übernachtung in Aachen und machten uns am Donnerstagmorgen von dort aus auf den Weg nach Alsdorf, um uns das Daltongymnasium anzuschauen. In festgelegten Daltonstunden lernen die Schüler*innen selbstständig und dürfen frei entscheiden was, wo und mit wem sie lernen wollen. Hier begegneten uns auch zum ersten Mal iPads im Unterricht, da hier ab der siebten Klasse damit gearbeitet wird. Unsere erste Woche wurde mit einer online Hospitation der Schiller-Schule Bochum abgeschlossen. Da die Schule ihren Schwerpunkt auf Digitalisierung legt, hat die außergewöhnliche Form der Hospitation gut zu der Schule gepasst. Wir erfuhren also viel über ihr Medienkonzept, aber auch darüber, was es heißt, eine gesunde Schule zu sein.

In der zweiten Woche unserer Lernreise waren wir dann wirklich auf Reise. Mit gepackten Koffern fuhren wir am Sonntag, im RUB eigenen Bus los. Unsere Reise startete in Hamm, an der Gebrüder-Grimm Grundschule. Obwohl die Grundschule eigentlich nicht die Schulform ist, die wir später anstreben, konnten wir hier viel lernen und waren uns einig, dass viele der hier angewendeten Konzepte auch gut an einer weiterführenden Schule umsetzbar wären. Von Hamm ging es dann nach Dresden. Zuerst besuchten wir die Kurfürst-Moritz Schule in Moritzburg, an der wir uns eine neue Sichtweise auf Digitalisierung im Unterricht anschauen konnten und beobachten konnten, wie ein musikalischer Schwerpunkt mit Hilfe von Band-Klassen umgesetzt werden kann. Die letzte Schule, die wir uns auf unserer Reise angeschaut haben, war die Freie Waldorfschule Dresden. Hier lernten wir die, den meisten bis dahin noch unbekannte, Waldorfpädagogik kennen und konnten uns in Ruhe anschauen, wie sie an dieser Schule umgesetzt wird. 

Um die ganzen Eindrücke ordentlich verarbeiten und einsortieren zu können, haben wir jede Schule ausführlich reflektiert und auch an unserem Nachbereitungswochenende noch einmal die wichtigsten Eindrücke festhalten können. Denn es waren wirklich viele Eindrücke, die uns sehr dabei geholfen haben, Schule aus einer anderen Perspektive zu sehen und nun vielleicht besser zu wissen, was uns für unseren Beruf später wichtig ist und wo wir beim Thema Schulentwicklung ansetzen können. 

Lernreise im Corona-Semester

Das Jahr 2020 und auch das damit verbundene Sommersemester stellte uns alle nicht nur privat, sondern auch in der Lehre vor große Herausforderungen. Trotzdem sind wir stolz darauf verkünden zu dürfen, dass wir in diesem Semester mit zwei Lernreisegruppen von der Ruhr- Universität Bochum aus auf Reise gehen.

Der zweite Bochumer Lernreisedurchgang kennt sich bisher bloß aus online Treffen und Seminaren und wird sich deshalb erst kurz vor der Reise zum ersten Mal begegnen. Hier gilt natürlich vor allem erstmal – Teambuilding!

Auch in diesem Semester ist es von Seiten beider Gruppen angedacht, fünf bis sechs Schulen in ganz Deutschland zu besuchen. Da die Schulen, genauso wie die Universitäten aktuell vor sehr schwierigen Herausforderungen stehen, stellt sich nun auch den Lernreisegruppen die Frage: Wie viele Schulen werden wir besuchen können? 

Eines ist sicher, auf Reise gehen wir auf jeden Fall!

Folgt uns auch gerne auf Instagram unter lernreisebochum:

DAS PRINZIP LERNREISE

Prinzip Lernreise ist von Studierenden für Studierende entwickelt worden. Seit Oktober 2017 führt die @initiative_kreidestaub das Projekt Prinzip Lernreise in Kooperation mit der Deutschen Schulakademie durch.

Drei engagierten Studentinnen ist es zu verdanken, dass auch erstmals Bochumer Lehramtsstudierende diese mit Sicherheit spannenden und prägenden Erfahrungen sammeln dürfen.
Natürlich fahren wir nicht einfach so ins Blaue hinein. Ganz im Gegenteil, das ganze Konzept basiert auf sorgfältiger Planung und Selbstorganisation.

Daher treffen wir uns seit Oktober jeden zweiten Donnerstag zu unseren Planungssitzungen: Was sind Kriterien einer guten Schule? Wie gestaltet sich die Beobachtung und Reflexion der Praxis? An welchen Schulen wollen und können wir hospitieren? Wo werden wir überhaupt schlafen? Wie kommen wir von A nach B? Wer mag keine Kartoffeln? Wo kriegen wir noch zusätzliche finanzielle Unterstützung? Und ist Wolle Petry ein rotes Tuch, während wir unterwegs sind?
Viele Fragen, an deren Lösungen teilweise auch aktuell noch fieberhaft geschraubt wird. Was bereits feststeht, ist die riesige Vorfreude auf unsere gemeinsame Zeit.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten